Eva in der Wanne – oder wie ich lernte das Selfie zu lieben

13-12-2015 / Wuerm
neuer Artikel lies alles über die Kunst

Bei der Oscarverleihung 2014 entsteht ein Foto, welches auf Twitter gepostet innerhalb von vier Stunden mit 2,3 Millionen erreichten Retweets den bisherigen Rekord-Tweet Inhaber Barack Obama vom Thron stößt. Das Foto zeigt die Moderatorin Ellen DeGeneres umgeben von hochkarätigen Schauspielern wie Brad Pitt, Meryl Streep weiter weiter

KUNSTSTÜCKE

01-12-2015 / die Redaktion
neuer Artikel lies alles über die Kunst

Diese Rubrik widmen wir den Künstlern. Dieses Mal – der Zeichner Niklas Sagebiel mit einem Textauszug aus George Batailles "Das obszöne Werk". Unter der Sonne Sevillas Zwei Kugeln von gleicher Größe und Konsistenz hatten sich gleichzeitig in entgegengesetzte Richtungen bewegt. Der weiter weiter

SEE INTO THE TREES

20-11-2015 / Alexander Rischer
neuer Artikel lies alles über die Kunst

Brunetto Latini, der Lehrer Dantes, schildert in „Il Tesoretto“, „Der Kleine Schatz“, eine Initiation: Vom Wege abgekommen gerät er in einen mysteriösen Wald, schließlich steht er vor einem Fels. Er schaut lebendige Wesen und Dinge in großer Zahl: Männer und Frauen, wilde, weiter weiter

Eine Geschichte deutscher Duckmäuserei

16-11-2015 / Nora Sdun
neuer Artikel lies alles über die Kunst

»Zurzeit  kommt die Bibliothek vorrangig dem Interesse jener Studierenden entgegen, die sich der konzentrierten Arbeit widmen wollen. Dies entspricht jedoch nicht mehr dem, was sich in nationalen und internationalen Studien als Anspruch an zeitgemäße Bibliotheken abzeichnet.«* *) Lerchenfeld, Nr. 27, Februar weiter weiter

Die Stille im Getöse der Kunst - Thomas Piesbergen über die Ausstellung «noch lauter» von Utz Biesemann und Laura Sigrüner

27-10-2015 / Thomas Piesbergen
neuer Artikel lies alles über die Kunst

Eine Ausstellung im Einstellungsraum e.V. zum Jahresthema "Wo Geräusch auf der Gassen ist, da gehe fürbaß." Als Matthias Claudius seinem Sohn 1799 den Ratschlag gab, das Geräusch in den Gassen zu meiden, verstand er das „Geräusch“ als Metapher für fruchtloses Geschwätz in der weiter weiter